Trabland
  • Mediadaten
  • Shop
  • Über uns

Paint Horses

zuletzt aktualisiert 29.11.2022
Ein braun-weiß geschecktes Paint Horse auf Wiese
Foto © www.MartinaBurianova.cz shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis

Paint Horses

Ursprünglich stammen Paint-Horses aus den USA. Die Rasse geht aus den American Quarter Horses hervor.

Da diese nur eine einfarbige Fellzeichnung aufweisen dürfen, wurden alle gescheckten Tiere als Paint-Horses bezeichnet. Im Laufe der Zeit entwickelte sich so eine eigenständige Rasse.

Die Eigenschaften sind aufgrund desselben Ursprungs gleich, Paint Horses sind wie Quarter Horses geborene Westernpferde, die sich auch bei der Arbeit auf der Ranch hervortun. Daneben sind sie aufgrund ihres ehrlichen und gutmütigen Charakters auch als Freizeitpferde geeignet.

Was ist ein Paint Horse?

Als Paint-Horse bezeichnet man eine Pferderasse, die aus den USA stammt.

Typisch ist die gescheckte Fellfärbung.

Der Ursprung der Rasse liegt in der American Quarter Horse Zucht. Da diese nur einfarbig sein dürfen, wurden alle gescheckten Tiere als Paint-Horses bezeichnet.

Streng genommen sind Paint-Horses also gar keine eigene Rasse, sondern unterscheiden sich nur in der Fellfärbung von Quarter Horses. Mittlerweile sind Paint Horses aber als eigenständige Rasse anerkannt.

 

Ein gescheckter Paint Horse mit braunem Kopf auf Wiese
Paint Horse auf einer Wiese
Foto © Horse Crazy shutterstock.com

Wie sieht ein Paint Horse aus?

Alle Rassevertreter sind gescheckt. Am häufigsten kommen zwei Grundmuster vor, nämlich Tobiano und Overo.

Bei der Tobiano Zeichnung besitzt das Pferd weiße Beine und die weiße Zeichnung kreuzt die Rückenlinie. Am Kopf sind eher wenige Abzeichen zu sehen. Die Tobiano Zeichnung wird dominant vererbt.

Bei der Overo Zeichnung beginnt die Weißzeichnung am Bauch oder an der Seite und kreuzt nicht die Rückenlinie. Die Beine sind häufig dunkel, der Kopf hingegen mit viel weiß und blauen Augen gekennzeichnet. Diese Zeichnung wird rezessiv vererbt.

Die Mischung aus Tobiano und Overo, also eine Zeichnung an den Beinen und am Körper bis über den Rücken wird als Tovero bezeichnet.

Körperlich gleichen Paint-Horses der Rasse der Quarter Horses, von denen sie sich nur in der Fellfarbe abgrenzen. Die Pferde sind mittelgroß (zwischen 1,42 und 1,58 m), stark bemuskelt und kompakt. Durch diesen Körperbau sind sie sehr wendig und schnell in ihren Bewegungen. Der relativ kleine Kopf ist keilförmig. Die Stirn ist breit und die Ohren klein, ebenso wie die Maulpartie.

Der Hals der Paint-Horses ist lang und schlank. An der Kehle ist der ausgeschnitten. Schulter und Brustpartie sind muskulös, der Widerrist gut ausgebildet. Er geht in einen kurzen Rücken über, der wiederum in einer gut bemuskelten Hinterhand mündet. Die Hüfte ist schräg und lang. Die Hufe der Paint Horses sind klein und fest. Die trotzen auch harten Untergründen.

Wie ist der Charakter eines Paint Horses?

Die Pferde gelten als willig und leicht zu reiten. Sie sind nervenstark und trittsicher und damit auch sehr verlässliche Geländepferde. Durch ihre Robustheit stellen sie keine besonderen Ansprüche an ihre Haltung.

Den Tieren wird der sogenannte Cow Sense nachgesagt, das heißt, dass das Pferd sich auf die Aktionen der Rinder reagiert und selbstständig und aktiv mithilft.

Eine braun-weiß gescheckte Paint Horse Stute mit Fohlen
Eine Paint Horse Stute mit Fohlen
Foto © OryPhotography shutterstock.com

Für was ist ein Paint Horse am Besten geeignet?

Die Rasse ist für das Westernreiten prädestiniert. Ihr kompakter Körperbau und die gute Bemuskelung macht sie schnell und wendig, was in vielen Westerndisziplinen gefragt ist.

Außerdem werden sie auch bei der Rancharbeit als Arbeitspferde eingesetzt. Typischerweise werden sie ebenso wie Quarter Horses auch für Kurzstreckenrennen genutzt, vor allem Viertel-Meile-Rennen („quarter mile“).

Daneben sind die Tiere auch beliebte Familien- und Freizeitpferde.

Wo kann man ein Paint Horse kaufen?

Paint-Horses kann man direkt vom Züchter oder von Händlern sowie von Privatpersonen kaufen.

In verschiedenen Internetportalen kann man beispielsweise nach der Rasse und weiteren Eigenschaften filtern und sich so passende Pferde anzeigen lassen.

Auch in einschlägigen Zeitschriften oder über persönliche Kontakte kann man die gescheckten Pferde finden. Letztlich unterscheidet sich der Kaufprozess nicht von dem bei anderen Pferderassen.

 

Wie hoch ist die Lebenserwartung eines Paint Horse?

Gesunde Vertreter der Rasse werden zwischen 20 und 30 Jahre alt.

Die Rasse ist für mehrere Gendefekte bekannt, darunter PSSM1, HERDA und HYPP. Auch die Erkrankung GBED (Glycogen Branching Enzyme Deficiency), bei der ein Enzym für die Zuckerspeicherung fehlt, kann bei Paint Horses auftreten. Pferde, die von der Mutter- und der Vaterseite diesen Gendefekt geerbt haben, kommen meist tot auf die Welt oder sterben kurz nach der Geburt.

Bei dem Gendefekt MH (Equine Maligne Hyperthermie) entgleist der Stoffwechsel bei Stress oder Narkose, was zu Fieber, Atembeschwerden, Krämpfen und sogar Tod führen kann.

Das OLWS (Overo Lethal White Syndrom) tritt bei neugeborenen Fohlen auf. Diese kommen weiß auf die Welt und sind nicht lebensfähig. Grund dafür ist, dass das Nervensystem im Darm des Fohlens nicht vollständig ausgebildet ist.

Pferde im Show-Typ sind auch dafür bekannt, dass sie zu kleine Hufe für ihr Körpergewicht haben. Dadurch verschleißt der Körper schneller.

Was ist Solid Paint Bred?

Wie bereits erwähnt, werden gescheckte Pferde, die eigentlich der Rasse des Quarter Horses angehören würden, als Paint Horses bezeichnet.

Andersherum ist es komplizierter.

Wenn eine Paint-Horse-Stute ein einfarbiges Fohlen zur Welt bringt, kann dieses nicht als Quarter Horse registriert werden. Der Grund dafür ist, dass die bunten Gene in dem Fohlen dennoch vorhanden sind und sie sich bei entsprechenden Anpaarungen auch zukünftig wieder durchsetzen könnten.

Deshalb werden einfarbige Paint Horse Fohlen mit dem Vermerkt Solid Paint Bred eingetragen. Diese Pferde dürfen nur in speziell ausgeschriebenen Turnierklassen für Solid Paint Bred (SPB-Klassen) antreten.

Islandpferde zählen zu den beliebtesten Pferderassen
Islandpferd
Islandpferde – Fünfgänger aus dem hohen Norden

Weitere Pferderassen

Alle Infos zu den wichtigsten Pferderassen mit Bildern und Steckbrief

Ein brauner achal tekkiner auf Sandplatz stehend
Achal Tekkiner
Züchter finden

Du suchst einen Züchter für eine bestimmte Rasse? Auf Trabland.de wirst Du fündig.

 

Pferderassen A-Z

Alle Infos zu den wichtigsten Pferderassen mit Bildern und Steckbrief findet Ihr in unserer Pferderassen Liste. 

 

Paint Horse kaufen

Ein eigenes Pferd kaufen: Tipps für Vorbereitung, Suche und Auswahl. Unser Ratgeber liefert Antworten für die wichtigsten Fragen rund um den Pferdekauf.

 

Themen
BodenarbeitPferd kaufenPferdepensionReiten lernenReitschuleReiterferienReitsport Disziplinen
KONTAKT
Werner-Henschel-Straße 2 | 34233 Fuldatal
+49 (0)561 400 85 284
info@trabland.de
Trabland.de ist der Betreiber dieses Internetportals und kein Vermittler.
Bitte verwenden Sie unsere Kontaktdaten NICHT für Anfragen und Mitteilungen an Reiterhöfe und Reitbetriebe. Nutzen Sie stattdessen bitte die Kontaktdaten dieser Betriebe.

Anfragen über die Trabland-Kontaktdaten werden nicht an die Betriebe weitergeleitet.
Fotos:
  • © www.MartinaBurianova.cz shutterstock.com
    #1
    ,
  • © Horse Crazy shutterstock.com
    #1
    ,
  • © OryPhotography shutterstock.com
    #1
Copyright © 2022 Trabland GmbH