Trabland
  • Mediadaten
  • Shop
  • Über uns

Immunsystem stärken beim Pferd | Hausmittel und Immunbooster

zuletzt aktualisiert 21.03.2023
Immunsystem stärken beim Pferd im Gebüsch
Foto © JustToday shutterstock.com
Inhaltsverzeichnis

Von Claudia Becker -  Wie den Menschen und anderen Tieren schützen auch das Pferd körpereigene Abwehrkräfte den Organismus vor Krankheitserregern. Diese gibt es in der Umgebung des Pferdes zuhauf. Viele Erkrankungen lassen sich auf Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten zurückführen.

Zahlreiche Infektionen nehmen einen ernsten Verlauf, einige davon enden unter Umständen sogar tödlich. Deshalb ist es wichtig, das Immunsystem zu stärken und dem Pferd zu mehr Gesundheit zu verhelfen. Der Tierhalter kann viel dazu beitragen, dass es seinem Schützling gut geht.

Ein starkes Immunsystem ist für Pferde sehr wichtig

Das Pferd ist Tag für Tag zahlreichen Erregern ausgesetzt. Einige davon sind harmlos, andere wiederum potenziell gefährlich, doch der Körper wird zumeist spielend damit fertig – vorausgesetzt, das Tier verfügt über ein ausreichend starkes Abwehrsystem. Dazu gehören die im Blut zirkulierenden Immunzellen und Antikörper.

Aber auch das Fell, die Haut, die Darmflora und die Körperflüssigkeiten tragen dazu bei, Fremdkörper zu eliminieren und am Eindringen zu hindern.

Alles zusammen bildet eine Barriere, die die Pferdegesundheit schützt. Ist die Barriere zu schwach oder lückenhaft, dann steigt die Infektionsgefahr. Das Immunsystem zu stärken, ist für das Pferd deshalb lebenswichtig.

Woran erkennt man ein geschwächtes Immunsystem?

Ab wann Pferde auf die Weide kommen hängt von Region und Höhenlage der Weide ab. Das Anweiden fürs Pferd im Frühjahr beginnt nach dem letzten Frost, daher ist in manchen Regionen schon das Anweiden im März möglich. Doch auch die Länge des jeweiligen Winters entscheidet, ab wann Pferde anweiden können.

Die Weidesaison endet im Spätherbst vor dem ersten Frost. Natürlich können Pferde auch im Winter auf die Weide gestellt werden, sollten hier jedoch mit den kargen Futterbedingungen entsprechend gut zurechtkommen.

Ursachen für ein schwaches Immunsystem

Wie bereits erwähnt, leiden vor allem ältere Pferde unter einer Abwehrschwäche. Das liegt am allgemein reduzierten Stoffwechsel. Viele Pferdesenioren sind daher, das ist ähnlich wie bei uns Menschen, anfälliger für Krankheiten. Außerdem verzögert sich der Heilungsprozess oft deutlich.

Außerdem besitzen  sehr junge Fohlen noch kein ausgereiftes Abwehrsystem. Sie nehmen die ersten Antikörper über die Biestmilch ihrer Mutter auf. Davon abgesehen schwächt Stress das Immunsystem.

Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn die Tiere den Stall wechseln, eine Operation überstanden haben müssen oder im andauernden Konflikt mit ihren Artgenossen stehen. Überforderung beim Training und körperliche Überlastung schwächen das Tier zusätzlich.

Auch Pferde, die ungeschützt über einen längeren Zeitraum hinweg Wind, Regen und Kälte ausgesetzt sind, erkranken oft schneller. Das Immunsystem stärken beim Pferd ist deshalb im Winter sowie in der Übergangszeit besonders wichtig, zumal auch der Fellwechsel den Organismus belastet.

Außerdem begünstigen eine zu geringe Frischluftzufuhr, Staub und Schimmelsporen sowie Nährstoffmangel die Entwicklung einer Abwehrschwäche. Ist die Darmflora gestört, dann führt das ebenfalls zu einer Beeinträchtigung.

Hausmittel und Immunkräuter

Immunsystem stärken bei Pferden mit Abwehrschwäche

Viel Bewegung, frische Luft, artgerechtes Futter und Haltung sowie wenig Stress bilden die Basis für ein langes und gesundes Pferdeleben. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an natürlichen Substanzen, die das Immunsystem stärken und die Pferde gesund erhalten. Folgende Immunkräuter und andere Pflanzen tun den Tieren gut:

Ginseng und Taigawurzel

Zu den bekanntesten Heilpflanzen gehört Ginseng. Die aus Asien stammende Pflanze kräftigt den gesamten Organismus und trägt deshalb auch den Namen „Kraftwurzel“. Die Wurzel des krautigen Gewächses findet im medizinisch-pharmazeutischen Bereich weltweit Verwendung. Sie ist unter anderem Bestandteil zahlreicher Produkte für den menschlichen Gebrauch.

Die Pflanze eignet sich hervorragend dazu, das Immunsystem zu stärken und den Pferden mehr Lebensqualität zu schenken.

Ginseng hat nur einen Nachteil: Die Wurzel ist relativ teuer. Deshalb ersetzen viele Pferdebesitzer die Ginseng- mit der günstigeren Taigawurzel. Diese verfügt über ähnliche Eigenschaften und stärkt darüber hinaus die Nervenfunktion.

Immunsystem stärken beim Pferd mit Ginsengwurzel
Immunsystem stärken beim Pferd mit der Ginsengwurzel
Foto © Jiang Zhongyan shutterstock.com

Roter Sonnenhut

Ebenfalls aus der Human-Heilkunde bekannt ist der Rote Sonnenhut, botanisch Echinacea genannt. Die ursprünglich aus Nordamerika stammende Pflanze eignet sich gut dazu, das Immunsystem zu stärken und Pferde widerstandsfähiger zu machen.

Schwarzkümmel

Schwarzkümmel und Schwarzkümmelöl sind beliebte Futterzusätze mit mehreren positiven Eigenschaften. Die Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend, antibakteriell, verdauungs- und gallenflussfördernd.

Sie sind außerdem immunstimulierend oder immunabschwächend.

Letzteres bietet bei einem überreagierenden Immunsystem Vorteile, wie dies häufig bei einer Allergie der Fall ist. Schwarzkümmel sorgt hier für einen Ausgleich. Schwarzlümmelöl eignet sich zum Beispiel bei Atemwegsproblemen. 

Immunsystem stärken beim Pferd mit Schwarzkümmel
Immunsystem stärken beim Pferd mit Schwarzkümmel
Foto © Dionisvera shutterstock.com

Hagebutte

Um das Immunsystem zu stärken und bei den Pferden einen positiven Effekt zu erzielen, lohnt sich das Verfüttern getrockneter Hagebutten. Manche Pferde fressen diese im Ganzen, anderen wiederum mischt man die Frucht zerkleinert unter das Futter.

Das Verfüttern der Vitamin C-haltigen Früchte ist inzwischen ein regelrechter Trend. Darüber hinaus enthalten die Hagebutten jede Menge Zink, Eisen, Magnesium, Vitamin A und E sowie zahlreiche weitere Vitalstoffe.

Ihr Reichtum an ungesättigten Fettsäuren sorgt für ein glänzendes Fell und eine gesunde und widerstandsfähige Haut. Die Pektine fördern die Regeneration der Darmschleimhaut. Die haarigen Kerne sollen bei der Entwurmung helfen.

Pferd frisst Hagebutten um Immunsystem zu stärken
Immunsystem stärken beim Pferd mit Hagebutten
Foto © goran_safarek shutterstock.com

Leinöl

Wer das Immunsystem stärken und das Pferd zugleich beim Fellwechsel unterstützen möchte, gibt etwas Leinöl über das Futter. Das leicht verdauliche Öl verfügt über entzündungshemmende Eigenschaften.

Außerdem versorgt es schwerfuttrige, alte, kranke und abgemagerte Tiere mit zusätzlicher Energie. Kurzum, Leinöl entfaltet eine allgemein aufbauende Wirkung, die das Pferd stärkt und dabei die Widerstandskraft erhöht.

Immunsystem stärken beim Pferd mit Leinöl in Flasche und als Samen
Immunsystem stärken beim Pferd mit Leinöl
Foto © Halil ibrahim mescioglu shutterstock.com

Immunbooster für die Darmgesundheit

Ist eine gestörte Darmfunktion Grund für die Abwehrschwäche, dann lohnt sich das Verfüttern von Kümmel, Knoblauch, Meerrettich, Kapuzinerkresse, Enzian, Alant oder bestimmten Algen. Da diese Pflanzen für Pferde problematisch sein können, sollte man sie nur inform eines im Fachhandel erhältlichen Kräuterboosters verabreichen.

Die Hersteller geben an, welche Dosierung für die Tiere am besten ist. Besser sollte aber die Dosierung in Absprache mit dem Tierarzt individuell festgelegt werden.

Immunsystem stärken bei Pferden mit dem Immunbooster Gladiator PLUS

Eine einfache Methode, um das Immunsystem zu stärken und Pferden zu mehr Gesundheit zu verhelfen, ist die Milieufütterung von Gladiator PLUS. Die Flüssigkeit lässt sich leicht dosieren und über das Futter geben.

Darin enthalten sind acht Naturstoffe, die auf die Zellen, den Darm, die Leber und allgemein auf das Körpermilieu wirken sollen.

Durch ein patentiertes Herstellungsverfahren nimmt der Pferdekörper die Inhaltsstoffe aus dem Immunbooster besonders gut auf. Gladiator PLUS basiert auf einer fein aufeinander abgestimmten Rezeptur, die dazu beiträgt, das Immunsystem zu stärken und das Pferd fit zu halten. Es enthält Ginseng, Rote Beete, Artischocke, Mariendistel, Propolis und Kieselsäure in einer leicht verwertbaren Form.

Propolis ist eine von Bienen produzierte Substanz. Die Insekten nutzen das Kittharz in ihrem Bienenstock zum Schutz vor Pilzen und Bakterien.

Die Ginseng-Wurzel dient in der fernöstlichen Medizin als Stärkungsmittel zur Erhöhung der Widerstandskraft.

Die Artischocke stärkt die Leber und regt den Stoffwechsel an. Gut für die Leber ist auch die Mariendistel.

Rote Beete versorgt das Pferd nicht nur mit wertvollen Mineralstoffen und Vitaminen, sondern die Knolle eignet sich außerdem dazu, das Immunsystem zu stärken und die Pferde gesund zu erhalten. Man sagt der Rote Beete eine positive Wirkung auf die Schleimhäute nach. Darüber hinaus enthält das Gemüse blutbildende Inhaltsstoffe.

Kieselsäure wirkt sich positiv auf die Zellgesundheit von Fell, Haut, Knochen und Knorpeln aus. Natürlich ist es auch möglich, sämtliche im Immunbooster enthaltenen Zutaten separat zu füttern. Gladiator PLUS ist jedoch eine bei vielen Tierhaltern beliebte Alternative, weil es dank des Dosiersystems einfach ist, das Immunsystem zu stärken und die Pferde optimal zu versorgen.

Immunsystem stärken bei Pferden mit Allergie?

Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem auf bestimmte Stoffe über. Die körpereigene Abwehr schießt sozusagen mit Kanonen auf Spatzen. Deshalb scheint es logisch, dass es keinen Sinn macht, das Immunsystem zu stärken und das Pferd damit unnötig zu stimulieren.

Das ist jedoch nicht ganz richtig. Manchmal sind Allergien die Folge einer ständigen Überlastung des Abwehrsystems. Allergien versetzen die Immunabwehr grundlos in Alarmbereitschaft, was den Organismus auf Dauer schwächt. Da das Pferd nur auf bestimmte Stoffe überreagiert, benötigt es dennoch eine gut arbeitende Immunabwehr, um Pilze, Bakterien und Viren effektiv zu bekämpfen. 

Urlaub auf dem Reiterhof - Reiterferien mit Ausritt zum Strand
Reiterferien
Reiterferien – Traum aller Pferdemädchen – werden nicht nur für Kinder angeboten. Bei uns findet ihr auch Reiturlaub, Wanderritte und Reitkurse für Erwachsene.

FAZIT

or allem Pferde in der Genesungsphase, Senioren, Sportpferde während der Turniersaison und solche Tiere, die aus anderen Gründen an einer geschwächten Abwehrkraft leiden, profitieren von einer Nahrungsergänzung mit stärkenden Inhaltsstoffen.

Wer auf eine einfache Weise das Immunsystem stärken und dem Pferd damit etwas Gutes tun möchte, verwendet einen der im Fachhandel angebotenen Immunbooster. Diese enthalten eine Vielzahl gesundheitsfördernder Pflanzenstoffe als Fertigmischung in optimal aufbereiteter Form.

 

Quellen

https://www.krauterie.de/kraeuter-fuer-pferde/abwehr.html

https://www.gladiatorplus.com/themenseiten/immunsystem-pferd-staerken

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/propolis-fuer-ein-staerkeres-immunsystem-21056l

https://www.krauterie.de/artischocke-pferde-artischockenblaetter.html

https://www.masterhorse.de/expertentipps/pferd/kraeuter-fuer-pferde/schwarzkuemmel-fuers-pferd

https://www.pferderevue.at/aktuelles/haltung/2015/10/7_gruende_warum_hagebuttengutfuerpferdesind.html

https://www.st-hippolyt.de/wissen/wissenswertes/allergien-ursachen-symptome-massnahmen

Kommentare (0)

Pferdegesundheit

Wissenswertes über Pferdegesundheit

Maßnahmen zum Erhalt  der Pferdegesundheit auf einen Blick

Themen
BodenarbeitPferd kaufenPferdepensionReiten lernenReitschuleReiterferienReitsport Disziplinen
KONTAKT
Werner-Henschel-Straße 2 | 34233 Fuldatal
+49 (0)561 400 85 284
info@trabland.de
Trabland.de ist der Betreiber dieses Internetportals und kein Vermittler.
Bitte verwenden Sie unsere Kontaktdaten NICHT für Anfragen und Mitteilungen an Reiterhöfe und Reitbetriebe. Nutzen Sie stattdessen bitte die Kontaktdaten dieser Betriebe.

Anfragen über die Trabland-Kontaktdaten werden nicht an die Betriebe weitergeleitet.
Fotos:
  • © JustToday shutterstock.com
    #1
    ,
  • © Jiang Zhongyan shutterstock.com
    #1
    ,
  • © Dionisvera shutterstock.com
    #1
    ,
  • © goran_safarek shutterstock.com
    #1
    ,
  • © Halil ibrahim mescioglu shutterstock.com
    #1
Copyright © 2022 Trabland GmbH